Bewegen 2016 – Das wird notiert!

Bewegen in 2016… Irgendwann muss ich ja mal anfangen aufzuschreiben, was ich so alles gemacht habe. An manchen Tagen wird es weniger sein, an manchen Tagen mehr.

Draußen bewegen

Ich bin ja ein Frischluftfan und deshalb gerne als Spaziergängerin unterwegs. In diesem Jahr möchte ich noch die eine oder andere Runde joggend erlaufen, und die Termine mit den Lauftreff-Mädels gibt es ja auch noch. Leider kann ich diese nicht immer wahrnehmen, und diese Einheiten fehlen mir dann in der Tat sehr. Und aktuell regnet es oft. Ich gebe zu, dass ich da nicht so gerne draußen bin. Gestern war es auch sehr kühl und ungemütlich. Einerseits ist das keine Ausrede, andererseits bin ich gar nicht so verfroren, und wenn es mir kalt ist, dann nehme ich das als Zeichen.

Im Fitness-Studio bewegen

Geplant ist, zweimal die Woche im Studio zu trainieren. Das ist für mich gerade so machbar, und ich finde diesen Gedanken schon anstrengend. Ja, ich gebe zu, im Moment zieht es mich nicht ins Studio, und ich mache meine Übungen nicht unbedingt mit Leidenschaft. Auch hier hoffe ich, dass sich das ändern wird, und ich hoffe ebenso, dass ich wieder Lust dazu bekomme (wie fürs Schreiben, aber das ist ja noch einmal ein anderes Thema). Wenn nicht, muss ich neu überlegen.

Zu Hause bewegen

Bleiben alle Übungen, die ich zu Hause machen kann und machen möchte. Da wäre mein Bellicon-Trampolin, dass z. B. wohl heute zum Einsatz kommen wird, da es draußen so fies ist, und ich mich schon ein wenig bewegen möchte. Außerdem habe ich meinen besonderen Schlingen-Trainer – den 4DPro, mit dem man viel Spaß haben kann. Kniebeugen und Liegestütz und Planks werden ebenso dazu beitragen, dass ich fit bleibe oder fitter werde. Treppensteigen steht auch auf dem Programm. Und alles, was mir noch so einfallen wird!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *