Weihnachten einfach gemacht – Anfangen

Weihnachten einfach gemacht heißt, dass Du am besten frühzeitig mit so einigem anfangen solltest. Und so frühzeitig ist es auch schon gar nicht mehr. Also lass keinen zusätzlichen Stress aufkommen und bereite Dich vor.

Immer noch befinden wir uns aktuell in einer eher ruhigen Zeit. Die Herbstferien sind für einige schon wieder vorbei; andere haben sie noch vor sich oder sind mittendrin. Auch oder gerade im Urlaub gibt es doch immer mal wieder Zeiteinheiten, die Du für Dich nutzen kannst.

Wenn ich aus dem Fenster blicke, sehe ich Nebel, der sich schon über Stunden hartnäckig hält. Er ist zumindest für mich das eindeutige Zeichen, dass wir uns nun im Herbst befinden, neben den merklich kühleren Temperaturen und den gelben Blättern, die dann auch noch braun werden und von den Bäumen fallen. Und der Herbst ist von Weihnachten nicht weit entfernt.

Hast Du Dir schon überlegt, wie und mit wem Du Dein persönliches Weihnachten feiern möchtest?

Hast Du womöglich schon Geschenkideen gesammelt?

Es gibt so einiges, das Du jetzt schon erledigen könntest und auch erledigen solltest, denn so funktioniert Weihnachten einfach gemacht!

Erste und schnelle Maßnahmen für den Anfang

An erster Stelle steht bei mir der Frisörtermin. Meine Frisörin hatte schon im September für die Woche vor Weihnachten keine Termine mehr frei. Zögere da also nicht mehr lange, einen Termin für Dich auszumachen und Alternativen aufzutun, falls Dir das wichtig ist.

Wenn Du an den Feiertagen auswärts Essen gehen wollen, solltest Du auch dafür recht zeitnah die Reservierungen veranlassen.

Ähnlich verhält es sich mit Fahrkarten oder Flugtickets, die Dich zu Deinen Lieben oder die Lieben zu Dir bringen sollen. Wenn Du diese jetzt schon kaufst, hast Du womöglich sogar noch einen Preisvorteil und dazu einen sicheren Platz.

Und wenn Du noch keine Ahnung hast, was Sie alles erledigen sollten, lege ich Dir gerne meine kleine Weihnachtsfibel ans Herz, die Du über den hier hinterlegten Link erwerben kannst.

Denke immer daran, was für Dich an Weihnachten am wichtigsten ist. Genau das sollten Du bei allen Planungen und Taten im Auge behalten!

Dazu schreibe ich im nächsten Artikel der Serie „Weihnachten einfach gemacht“ mehr.

Herbstsonne – Weihnachten einfach gemacht!

Von wegen Weihnachten einfach gemacht! Weihnachten scheint mal wieder so weit weg zu sein, während ich hier in der warmen Herbstsonne auf meinem Balkon sitze und gleich die Jacke ablegen werde. T-Shirt-Wetter!

Und doch… Dieses Weihnachten ist schon verhalten präsent in den Super- und Drogeriemärkten. Vor kurzem erhielt ich den Katalog eines Werbemittelvertriebs, der ausschließlich Weihnachtspräsente aller Art beinhaltete. Ich konnte widerstehen.

Heute habe ich die Zusage für eine Weihnachtsfeier gegeben. Schon lange ist mein Frisörtermin für Weihnachten vereinbart. Und ein paar leise Gedanken zu Geschenken habe ich mir auch schon gemacht. Mein Projektkollege und ich haben schon überlegt, dass wir den diesjährigen Weihnachtsmarkt am Projektort wieder nicht besuchen können. Weihnachten war also doch auch bei mir schon mehr als einmal Thema, und auch das ist ein Teil von Weihnachten einfach gemacht.

Tatsächlich habe ich bereits einige Exemplare meines Weihnachtsplaner-Buchs, meiner Weihnachtsfibel mit dem Titel „Weihnachten einfach gemacht“ verkauft. Das Buch verkauft sich allerdings auch immer mal im Sommer. Wahrscheinlich wollen einige sehr gut vorbereitet sein.

Es ist gar nicht so dumm, schon frühzeitig alles zu erledigen, was erledigt werden kann, um später doch ein bisschen mehr Besinnlichkeit spüren zu können. Am besten wäre es doch, wenn uns allen die Vorbereitungen, die eher lästig sind, ganz leicht von der Hand gingen. So nebenbei und ein bisschen wie ein kleiner Automatismus.

Also werde ich mal dran bleiben. Weihnachten einfach gemacht! Vor zwei Jahren habe ich damit begonnen, und jetzt ist die Zeit, damit fortzufahren.

Bleibt gespannt!